網頁圖片
PDF
ePub 版

6.

Romanzen und Balladen.

[merged small][ocr errors]

Spanische Romanzen.

Spanirche Romanzi11.

Ausser dem, was der selige Dieze in seiner schåßbaren Uebersegung des Velazqucz S. 444 ff. dber die Geschichte und Litteratur der spanischen Romanzen gesammelt hat, findet man auch einige sehr gute Bemerkungen und Nach: weisungen darüber in dem Zujane meines verehrungswürdi: gen Freundes, des Herrn Nittmeifters von Blankenburg zu dem Artikel Homanze in der neuesten Ausgabe der Sul: zerischen Theorie; und in Hrn. Bertuco's Magazin der sranijchen und portugiesischen Literatur, B. I. Š. 1 ff

. wo auch drei übersekte Proben mitgetheilt sind. Der leß: tere hat auch zu einer ausführlichen Geschichte der spanis schen Romanje Hoffnung gemacht. Die Spanier geben indeß diesen Namen nicht blos historischen, fondern auch järtlichen, moralischen, und sogar geistlichen Liedern, des ren Inhalt gewdhnlich ernsthaft und tragisch, oft aber auch scherzhaft und komisch ist. Gewdhnlich sind sie in vierzeilige Strophen abgetheilt, deren Reime grøfteutheils nur Asso: nanzen sind. Es lässt sich übrigens nicht historisch darthun, daß diese Dichtungsart, unter den Spaniern, arabischer Abkunft sen. Schon im zwólften Jayrhunderte wurden dergleichen verfertigt; erst im funfzehnten aber erhielten fie die spåtere Form und Sprache. Ihrer ist eine zu große Menge, daß es nicht leicht irgend einen spanischen Dichter giebt, der nicht ihrer mehrere verfertigt hätte; selten aber werden in den båufigen spanischen Romanzenfammlungen die Namen der Verfasser angegeben. Ich habe drei folcher Sammlungen, und ausserdem die Historia de Granada, vor mir, worin viele, und zum Theil treffliche Stücke dieser Art vorkommen. Es mag hier indeß an ein paar Proben genug reyn. Die erste steht in der eben gedachten Geschichs

ter

Spanische te, und ift daraus vom Dr. Percy in den erften Band seiner
Romanzen., Reliques of anc. Poetry, S. 336 ff. eingerückt, auch von

ihm ins Englische, und von Hrn. berder in den Volkss
liedern, B. I. S. 250, unter der Uufschrift, der blutige
Strom, ins Deutsche übersekt Hr. 5. Blankenburg bes
merkt indeß ganz richtig, daß die ersten Worte: Rio verde,
nicht durch grüner Strom zu überseßen gewesen wären,
weil es der eigenthümliche Name eines Fluffes ift.

[ocr errors][merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors]
[blocks in formation]
« 上一頁繼續 »